CHARITY RALLYE TEAM

- NORDHÄUSER WÜSTENFÜCHSE -

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer,

welche die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Wir helfen - Wo Regierungen versagen!

Nach 2015 waren wir 2017 wiederum dabei - die härteste Charity Rallye der Welt!

DRESDEN - DAKAR - BANJUL

Unsere Autos erreichten das Ziel und wurden erfolgreich versteigert. Wir erreichten ein Teamergebnis von ca. 9300,00 Euro! Ein Fahrzeug der "NDH - Wüstenfüchse" schaffte das beste Einzelergebnis bei der Versteigerung mit einer Summe von 300.000 Dalasi, was etwa 5300,00 Euro entspricht!  (mehr Infos)

ES IST RALLYE ZEIT!

Zweimal im Jahr findet die Trans - Sahara - Rallye: "Dresden – Dakar – Banjul" statt. Organisiert wird diese Low Budget Rallye vom Verein Breitengrad e.V. aus Dresden. Die Teilnehmer sind unterwegs in Afrika auf den Spuren der legendären Rallye: "Paris- Dakar"! Das Ziel dieser Rallye ist die Versteigerung der teilnehmenden Fahrzeuge in Banjul, in Gambia. 50 Teams aus Deutschland und anderen Ländern fahren dies Challenge mit!  Das ist keine „normale“ Rallye wo jede Sekunde zählt und wo jedes einzelne Fahrzeug einen Wert von zigtausenden Euros hat. Nein, das ist eine besondere Rallye, eine Rallye die anderen Menschen hilft, ihr Leben etwas besser gestalten zu können.

Wir wollen den Menschen dort helfen, wo ihr Zuhause ist.

Nach einer 20tägigen Fahrt über 7.500 km durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko, die West - Sahara, Mauretanien und den Senegal erreicht die Rallye dann Gambia. Im Fußballstadion der Hauptstadt Banjul werden unsere Fahrzeuge meistbietend versteigert. Den Erlös übergeben wir vollständig an die NGO Dresden - Banjul - Organisation (DBO), die damit etliche Hilfsprojekte finanziert.

Wir sind das Spenden (Charity) Rallye Team: „Nordhäuser Wüstenfüchse “. Wir sind kein Verein, einfach ein paar Leute die was tun, die aktiv sind, um die Welt eine Winzigkeit besser zu machen.

Wir helfen - wo Regierungen versagen!

(Mehr Infos)

Fotos der "NDH Wüstenfüchse" von der Rallye Dresden-Dakar-Banjul  2015 und 2017